Wofür brauchen wir Strom? Und was passiert, wenn er ausfällt? Die Schüler der Sekundarschulen Kreis Marthalen und Andelfingen haben es letzte Woche erfahren. Die Schulen veranstalteten einen Blackout-Day, einen Tag ohne Strom.

Als die Jugendlichen am Morgen in der Schule eintreffen, brennt nur die Notbeleuchtung. Und auch diese stellt nach einer halben Stunde den Dienst ein. Der Gong, der normalerweise den Unterrichtsbeginn ankündigt, bleibt still, und die Uhren sind stehen geblieben. Lorena, Chiara (beide 14, Sekundarschule Andelfingen) haben schon über Snapchat von Kollegen erfahren, dass es keinen Strom gibt.

Vollständiger Printartikel