«Jede Zelle zählt – Solarenergie macht Schule!» baut zusammen mit Schülerinnen und Schülern Solaranlagen auf Schulhausdächer. So erleben die Jugendlichen, wie Klimaschutz konkret funktioniert. energeiaplus, der Blog des Bundesamts für Energie, berichtet über das Solarbildungsprojekt.

Umweltschutz muss nicht langweilig sein: Wer selbst mithelfen kann, eine Solaranlage auf seinem Schulhausdach zu montieren, wird noch lange davon erzählen. «Das ist einmal eine andere Art etwas zu lernen, als in der Schule zu sitzen», sagt eine Schülerin, die von der Planung bis zum Bau der Solaranlage involviert war.

«Jede Zelle zählt» leistet nicht nur einen konkreten Beitrag zur Energiewende, das Projekt macht erneuerbare Energien für die Schülerinnen und Schüler erlebbar – daher gibt es keine Solaranlage ohne Bildung. Die Jugendlichen lernen, dass sie selbst etwas bewirken können für die Umwelt und das Klima.

Hier gehts zum Blogbeitrag