Zahlreiche Schüler des Schulhauses Utenberg haben während Projekttagen 250 Kilogramm Müll aus den Quartieren der Stadt Luzern beseitigt.
Schüler des Schulhauses Utenberg haben in den Quartieren der Stadt Luzern 250 Kilogramm Müll gesammelt und beseitigt. Dies geschah im Rahmen der Projekttage am 27. und 28. März zu den Themen Littering, Food Waste und Recycling, wie die Verantwortlichen in einem Facebook-Post schreiben (siehe unten).

Der Gast Roman Peter, der Mitbegründer der weltweit agierenden Organisation Trash Hero World ist, eröffnete die Projekttage und berichtete den Schülern vom Engagement der Trash Heroes. Roman Peter stammt aus ursprünglich aus Inwil.

Während der Müllbeseitigung in der Stadt Luzern kamen unter anderem unzählige Zigarettenfilter, 321 Alu-Dosen, 82 Kilogramm Kehricht sowie vier Bratpfannen zusammen.

Vollständiger Artikel der Luzerner Zeitung