Quelle Unterrichtseinheit: Agro-Image
Schulstufe: Oberstufe
Unterrichtsform: Projektwochen/Projekttage
Fach: Räume Zeiten Gesellschaften, Natur und Technik, Wirtschaft Arbeit Haushalt
Schwerpunkt: Ernährung, Ressourcen
   

Agro-Image Landwirte machen Schulbesuche und halten Schulstunden zu Themen aus der Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion, mit einem Erfahrungsschatz aus erster Hand.

Agro-Image besucht jährlich und schweizweit rund 350 Schulen. Die Kurse finden vorzugsweise im Winterhalbjahr statt, weil die Landwirte dann flexibler sind.

Der Unterricht wird in Modulen angeboten, wobei das Modul «Landwirtschaft» die Basis bildet. Darin wird der Bezug des Schülers zum Referenten, dem Bauern, hergestellt. Dem Jugendlichen wird bewusst, wie sein Grundnahrungsmittel produziert wird. Im aufbauenden Modul «Konsum» werden die unterschiedlichen Produktionsweisen im In- und Ausland verglichen.

Dabei werden die Labels als Entscheidungs- und Orientierungshilfe genutzt. Es bleibt eigenes Ermessen jedes Schülers, welche Herstellungsart er bevorzugt. Weitere Module «Markt» sowie «Nachhaltigkeit» sind im Aufbau. Das Unterrichtsprogramm ist abwechslungsreich gestaltet und orientiert sich am Lehrplan 21.

Unterrichtsmodule

Grundmodul Landwirtschaft

Das «Grundmodul Landwirtschaft» stellt den Bezug des Schülers zum Landwirten her und spricht verschiedene Themen aus der Landwirtschaft und deren Produktion von Lebensmitteln an. Jede Klasse, welche in den Genuss von Agro-Image kommt, soll dieses Modul als Grundlage erhalten.

Hauptinhalte:

  • Grundwissen bezüglich der Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion
  • Produktion eines Grundnahrungsmittels aus der Landwirtschaft
  • Entwicklung der Schweizer Landwirtschaft
  • Zukunftsgedanken

Kursdauer: 45 min
Kosten: kostenlos

Modul Konsum

Unabhängig von Klassenstufe und Lehrplan lässt sich das ‚Modul Konsum‘ ideal an das ‚Grundmodul Landwirtschaft‘ anhängen. Es baut darauf auf und behandelt Themen rund um das Einkaufen von Lebensmitteln.

Hauptinhalte:

  • Einblick in die Produktionsform des Referenten
  • Verschiedene Produktionsformen in der Landwirtschaft im In- und Ausland
  • Verpackungen von Lebensmitteln analysieren (Herkunft, Produktionsweise, Preis)
  • Labels bei Lebensmitteln erkennen
  • Nachhaltigkeitsgedanke

Dauer: 45 min
Kosten: kostenlos

Modul Markt

Nach dem neuen Lehrplan werden den Schülern wirtschaftliche Zusammenhänge vermittelt. Das ‚Modul Markt und Handel‘ will einige grundlegenden Marktspiele auf anschauliche und verständliche Art am Kleinunternehmen eines Landwirtschaftsbetriebs erarbeiten. Der erste Teil des Moduls bezieht sich auf den Markt, der zweite Teil weitet den Blick auf den Handel aus. Die beiden Teile können flexibel einzeln oder im doppel an die anderen Module angehängt werden.

Hauptinhalte:

  • Einfache Marktwirtschaft am Beispiel eines Landwirtschaftsbetriebes
  • Angebot und Nachfrage Spiele mit Produkten aus der Landwirtschaft
  • Preisberechnung eines landwirtschaftlichen Produktes
  • Weltweiter Handel von landwirtschaftlichen Produkten

Dauer: 45 oder 90 min (bei 45 min fällt der Handel weg)
Kosten: 50 bzw. 100 CHF

       

 

 

(Bild: Pixabay)