Quelle Unterrichtseinheit: Sekundarschule Ossingen-Truttikon
Schulstufe: Oberstufe
Unterrichtsform: Regelunterricht
Schwerpunkte: Ressourcen, Abfall
   

 

Leider landen viele PET-Flaschen in vielen Schulen immer noch im normalen Mülleimer obwohl meistens Recyclingstationen vorhanden sind. Die folgende Unterrichtseinheit soll Schülerinnen und Schüler auf das Problem mit dem Plastikmüll sensibilisieren und sie zum recyclen von PET-Flaschen motivieren.

Polyethylenterephthalat – auch PET genannt – wird zu 100 Prozent aus Erdöl oder Erdgas produziert. Aus rund 1,9 kg Rohöl entsteht etwa 1 kg PET. Die Moleküle von PET bestehen aus Sauerstoff (O), Wasserstoff (H) und Kohlenstoff (C). Dank seiner chemischen Struktur werden beim vollständigen Verbrennen nur Wasser (H2O), Sauerstoff (O2) und Kohlendioxid (CO2) freigesetzt.

Bei der Aufbereitung von PET kann gegenüber der Neuproduktion 50 Prozent Energie gespart werden. PET ist ein umweltfreundlicher und hochwertiger Werkstoff, der sich gut rezyklierenund zu hochwertigen Produkten weiterverarbeiten lässt. Er verliert grundsätzlich seine Eigenschaften nicht und lässt sich deshalb immer wieder verwerten.

Laden Sie hier die Unterrichtsmaterialien herunter