Auf dem Schulhaus Hüenerweid wurden diese Woche Fotovoltaikpanels montiert. Künftig wird die Schule damit rund 40 Prozent ihres Strombedarfs decken.

Höhenangst verspürt man besser keine. Zehn Meter hoch über ein wackeliges Baugerüst führt der Weg aufs Dach der neuen Turnhalle beim Schulhaus Hüenerweid in Dietlikon. Hier werden 198 Fotovoltaikpanels aufgebaut, um künftig Strom aus erneuerbarer Energie zu erhalten. Etwa die Hälfte der Panels ist bereits montiert. Der Rest der Anlage wird heute fertiggestellt. Carla und Anesa, zwei Schülerinnen aus der zweiten Klasse der Sekundarschule Dietlikon, helfen den Monteuren der Firma Helion, die Panels festzuschrauben.

Laden Sie hier den Artikel als PDF herunter